Glossar
Hier finden Sie alle Akronyme, Jargon-Ausdrücke und nützlichen Termini für Produkt- und Kundenteams

Glossar / T / Tooltips

QuickInfos

Was sind Tooltips?

Tooltips sind In-App-Nachrichten, die normalerweise angezeigt werden, wenn Nutzer zu einem bestimmten Bereich navigieren oder im Produkt eine bestimmte Aktion ausführen. Die geläufigste Art von Tooltips sind so genannte „Hover“; Nachrichten, die angezeigt werden, wenn der Benutzer seinen Cursor über ein Navigationsmenü, ein interaktives Element oder einen vordefinierten „Hotspot“ bewegt.

Warum sollte ich Tooltips verwenden?

Tooltips sind die am weitesten verbreitete und am wenigsten störende Form von In-App-Nachrichten, da sie in der Regel wenig Bildschirmfläche beanspruchen. Sie sind besonders nützlich für die Erklärung von Funktionen, die allein durch den Namen eventuell schwer verständlich sind, oder für die Beantwortung häufig gestellter Fragen durch zusätzlichen Kontext. Es können auch Tooltips in mehreren Schritten eingesetzt werden, die Nutzer durch einen neuen oder geänderten Workflow im Produkt führen.

As an example, WebPT, an electronic medical record platform for physical therapy practices, saw that users were having trouble completing online insurance forms. They used tooltips to explain how to fill out the fields that were causing the most confusion, helping reduce support tickets related to this area of the platform by half.

Wann sollten Tooltips verwendet werden?

Tooltips sollten in erster Linie verwendet werden, um ergänzende Erklärungen zu Funktionen bereitzustellen, die ansonsten die Benutzeroberfläche unübersichtlich machen würden, falls sie permanent angezeigt werden. Mehrstufige Tooltip-Anleitungen sollten nur verwendet werden, um Nutzer durch neue oder geänderte Funktionen zu führen. Dabei sollte jeder Schritt des Tooltips an eine bestimmte Funktion in diesem Workflow gebunden sein.

Pendo-Tooltip

Wie erstelle ich effektive Tooltips?

Das Wichtigste, das Sie bei Tooltips in Erinnerung behalten sollten, ist, dass sie einen zusätzlichen Kontext für den beabsichtigen Benutzerworkflow bieten. Hier sind einige Möglichkeiten, mit denen Sie sicherstellen können, dass Ihre Tooltips effektiv sind:

  • Tests sind entscheidend: Testen Sie immer Ihre Tooltips, bevor Sie sie live schalten. So gehen Sie sicher, dass sie zum Benutzererlebnis beitragen, statt es einzuschränken oder davon abzulenken.
  • Fassen Sie sich kurz und prägnant: Sie wollen mit Ihrem Tooltip auf gar keinen Fall beim Nutzer für mehr Verwirrung sorgen. Stellen Sie sicher, dass die Sprache in Ihren Tooltips klar, präzise und so kurz wie möglich ist. Hier kann es von Vorteil sein, einen UX-Verfasser (oder einen Mikrokopie-Experten) einzusetzen, um sicherzugehen, dass die Tooltips mit Blick auf die Nutzer verfasst werden.
  • Durchdachtes Design: Berücksichtigen Sie bei Ihrem Tooltip-Design immer auch die Bilder und den Text in der Umgebung. Wählen Sie beispielsweise am besten Farben aus, die den Kontrast zur Hintergrundfarbe bilden. Stellen Sie darüber hinaus auch sicher, dass die Tooltips keinen zugehörigen Text verdecken.

Mit Pendo können Sie Ihr In-App-Erlebnis optimieren.

Erfahren Sie, wie